Thermisches Spritzen
AnwendungsbereicheVerfahren 

Was ist Thermisches Spritzen?

Durch das Thermische Spritzen werden Oberflächen erzeugt, deren Eigenschaften jeglicher Beanspruchung gerecht werden und in allen Industriezweigen eingesetzt werden. Durch eine thermische Energiequelle wird ein Material aufgeschmolzen und mit hoher Geschwindigkeit auf die zu beschichtende Oberfläche geschleudert. Auf einen unedlen Grundwerkstoff wird somit ein edleres Material aufgebracht, dass die Oberfläche mit speziellen Eigenschaften, wie Verschleißschutz, Korrosionsschutz, dauerhafte Rauhigkeit oder eine Vielzahl anderer Vorzüge ausstattet.

Anwendungsbereiche

Durch Thermisches Spritzen veredelte Oberflächen sind in vielen Bereichen zu finden, beispielsweise im Automobilbau (Kolbenringe, Kupplungen, Zylinderlaufflächen), in der Druckindustrie (Papierwalzen), beim Kraftwerks- und Pumpenbau, in der Glasindustrie bis hin zu medizinischen Implantaten. Auch bei Haushaltsgeräten wie Töpfen, Pfannen und Messer findet das Thermische Spritzen Anwendung.

Welche Verfahren des Thermischen Spritzens gibt es?

Die verschiedenen Verfahren des Thermischen Spritzens benötigen zwei Energiearten für die Erzeugung von Spritzschichten: Die thermische und die kinetische Energie. Die thermische Energie – meist erzeugt durch eine Brenngas-Sauerstoff-Flamme, aber auch durch elektrische Energie, Plasma, Laserstrahl oder eine Flüssigbrennstoff-Sauerstoff-Flamme – wird benötigt, um den Spritzzusatzwerkstoff an- oder aufzuschmelzen. Die kinetische Energie, also die Geschwindigkeit, mit der die Partikel auf das Bauteil auftreffen, ist verantwortlich für die Dichte der Schicht und die Haftzugfestigkeit der Spritzschicht.

Außer dem Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen, das beim SpinPro™- Golfschlägerbeschichten zum Einsatz kommt, unterscheidet man das Flammspritzen mit Pulver, Draht oder Kunststoff, das Lichtbogenspritzen, das Detonationsspritzen, das Plasmaspritzen sowie die neueren Verfahren Laser-Spritzen und Kaltgasspritzen. Jedes der Verfahren hat durch seine besonderen Eigenschaften seine bevorzugten Einsatzgebiete in der Praxis. Sie stehen damit untereinander nicht im Wettbewerb sondern ergänzen sich über die ganze Anwendungsbreite.

Mehr Informationen zum Thermischen Spritzen und seinen Verfahren und Anwendungen erhalten Sie unter anderem auf den Internetseiten der GTS Gemeinschaft Thermisches Spritzen e.V.

 

zurück        weiter    

 

Aktualisiert am
17.08.2013

  © 2000-2013 Linde AG, Geschäftsbereich Linde Gas / LINSPRAY® und SpinPro ™ sind eingetragene Warenzeichen der Linde AG, Geschäftsbereich Linde Gas, für die Beschichtung von Golfschlägern